Podiumsgespräch: Oberschlesien und die Deutschen | 2. Juni 2022, München

Erinnerung und Gegenwart

2. Juni 2022, 19–20:30 Uhr

München, Sudetendeutsches Haus, Hochstraße 8, Adalbert-Stifter-Saal (Karte)

Nach einer historischen Einführung von PD Dr. Tobias Weger (IKGS) diskutieren mit ihm Karoline Gil, Institut für Auslandsbeziehungen Stuttgart, Jan Opielka, Politikwissenschaftler und Publizist, Gliwice. Moderation: Stefanie Hajak, Münchner Volkshochschule 

Eine Kooperationsveranstaltung des IKGS mit dem Adalbert Stifter Verein und der Münchner Volkshochschule. 

Weitere Informationen und Anmeldungsoptionen auf der Website der mvhs 

Vortrag von Dr. Angela Ilić | Kulturelle Brücken schlagen | 7. Mai 2022, Wiesbaden

Am 7. Mai 2022, 14–15:30 Uhr hält Dr. Angela Ilić den Vortrag „Kulturelle Brücken schlagen. Europäische Kulturhauptstadt Novi Sad 2022” im Wiesbadener Rathaus, Raum 22 im Erdgeschoss, Schloßplatz 6, 65183 Wiesbaden (Karte)

Im Mittelpunkt des Vortrags steht die bewegte Geschichte der multikulturellen Stadt Neusatz/Novi Sad/Újvidék im Norden Serbiens sowie ihre Brückenfunktion, die sich auch im Motto des Kulturhauptstadtprogramms „Vier Brücken für Kultur” niederschlägt. Historische und aktuelle Bilder sowie Anekdoten aus der Stadtgeschichte ergänzen die Präsentation.

Der Vortrag findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Europawoche 2022“ statt und wird von der Kroatischen Kulturgemeinschaft e. V. Wiesbaden organisiert.

Anmeldung unter: ivica.kosak@online.de

Vortrag von Dr. Enikő Dácz „Banat ‒ Atlantis ‒ Wunderland ‒ Mittelerde“, 7. Mai 2022, Evangelische Akademie Tutzing

Im Rahmen der Konferenz Hinwege, Rückwege – Spurensuche im Werk von Iris Wolff, die anlässlich der Verleihung des Marie Luise Kaschnitz-Preises von 6.‒8. Mai 2022 an der Evangelischen Akademie Tutzing organisiert wird, hält IKGS-Mitarbeiterin Enikő Dácz einen Vortrag zu literarischen Rauminszenierungen in ausgewählten Werken der Schriftstellerin.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und der Anmeldung finden Sie hier. 

Vortrag von PD Dr. Tobias Weger | Ein nicht eingelöstes Versprechen | 4. Mai 2022, Stadtarchiv Dresden

4. Mai 2022, 17 Uhr

Stadtarchiv Dresden, Elisabeth-Boer-Str. 1, 01099 Dresden

Ein Vortrag im Rahmen der Tagung „Versprechen als kulturelle Konfigurationen in politischen Kontexten. Zur Konturierung eines Konzepts“, organisiert vom Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde (ISGV) und dem Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (BKGE) vom 4. bis 6. Mai 2022.

Weitere Informationen zur Tagung

Podiumsgespräch | Die Deutschen und ihr Siebenbürgen | 19. Mai 2022, München

Die Schriftstellerin Karin Gündisch in Diskussion mit Nadine Konnerth-Stanila, einer Vertreterin der Siebenbürgisch-Sächsischen Jugend in Deutschland, und Beatrice Ungar, der Chefredakteurin der Hermannstädter Zeitung

Moderiert von Dr. Florian Kührer-Wielach

19. Mai 2022, 19–20:30 Uhr

Adalbert-Stifter-Saal im Sudetendeutschen Haus, Hochstr. 8, München (Karte)

Ein Podiumsgespräch zum Thema “Deutsche Identitäten in Mittel- und Südosteuropa”

Münchner Volkshochschule, Adalbert Stifter Verein, Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas, Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland/Kulturreferat

Weitere Informationen zur Veranstaltung und der Anmeldung finden Sie hier (externer Link)