Gremien

Gremien

Gremien

Das Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas an der Ludwig-Maximilians-Universität München ist als eingetragener Verein konstituiert, der von einem dreiköpfigen Vorstand geleitet wird. Das Kuratorium überwacht die Rechtmäßigkeit, Zweckmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit der Geschäftsführung und erfüllt zugleich die Funktion eines wissenschaftlichen Beirats. Mitglieder des IKGS e. V. können juristische Personen, Vereinigungen ohne Rechtsfähigkeit und natürliche Personen sein.

Vorstand

Prof. Dr. Claudia Maria Riehl
Vorstandsvorsitzende

Hon.-Prof. Dr. Konrad Gündisch
Stellvertretender Vorstandsvorsitzender

Dr. Florian Kührer-Wielach
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied | Direktor des IKGS München

Kuratorium

Dr. Nicole Zeddies (Vorsitzende gem. § 8 Abs. 2 der Satzung)
Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

Dir. Prof. Dr. Matthias Weber (Stellvertretender Vorsitzender gem. § 8 Abs. 2)
Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

RD Uwe Embert
Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Prof. Dr. Armin Nassehi
Ludwig-Maximilians-Universität München – Institut für Soziologie

Prorektor Prof. Dr. Rudolf Gräf
Babes-Bolyai-Universität Klausenburg/Cluj-Napoca

Dr. Adelheid Manz PhD
Eötvös József Főiskola – Institut für Nationalitäten- und Fremdsprachen Frankenstadt/Baja

Prof. Dr. Bettina Bannasch
Universität Augsburg – Philologisch-Historische Fakultät/Germanistik

Univ.-Prof. Mag. phil. Dr. rer. nat. Kurt Scharr
Universität Innsbruck – Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie

Mitglieder

Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich, Linz
Vertreter: Prof. Dr. Hermann Scheuringer

Arbeitskreis für Siebenbürgische Landeskunde e. V., Heidelberg
Vertreter: Dr. Ulrich A. Wien

Babeş-Bolyai-Universität Klausenburg/Cluj-Napoca
Vertreter: Prof. Dr. Rudolf Gräf, Prorektor

Bukowina-Institut an der Universität Augsburg
Vertreterin: Prof. Dr. Maren Röger

Deutsches Kulturforum östliches Europa e. V., Potsdam
Vertreter: MinDirig i. R. Winfried Smaczny

Donauschwäbisches Zentralmuseum, Ulm
Vertreter: Christian Glass

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg – Institut für Germanistik
Vertreter: Prof. Dr. Andreas Otto Weber, Direktor des HDO München

Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde e. V., Tübingen
Vertreter: Prof. Dr. Reinhard Johler

Kommission für Geschichte und Kultur der Deutschen in Südosteuropa e. V., Tübingen
Vertreter: Dr. Mathias Beer

Ludwig-Maximilians-Universität München – Historisches Seminar
Vertreter: Prof. Dr. Martin Schulze Wessel

Ludwig-Maximilians-Universität München – Institut für Romanische Philologie
Vertreterin: PD Dr. Aurelia Merlan

Rumänische Akademie – Forschungsinstitut für Geisteswissenschaften, Hermannstadt/Sibiu
Vertreter: Prof. Dr. Paul Niedermaier

Stiftung Martin-Opitz-Bibliothek, Herne
Vertreter: Dr. Hans-Jakob Tebarth

Ungarisches Institut e. V., Regensburg
Vertreter: Prof. Dr. Horst Glassl

Universität Belgrad – Institut für Germanistik
Vertreter: Prof. Dr. Zoran Janjetović

Eötvös-Loránd-Universität Budapest (ELTE) – Institut für Germanistik
Vertreterin: Prof. Dr. Elisabeth Knipf-Komlósi

Universität Bukarest – Lehrstuhl für deutsche Sprache und Literatur
Vertreter: Prof. Dr. George Guțu

Universität Ljubljana/Laibach – Institut für Germanistik
Vertreterin: Prof. Dr. Mira Miladinović-Zalaznik

Zentrum Gedankendach – Jurij-Fedkowitsch-Universität Czernowitz/Tscherniwzi
Vertreterin: Dr. Oxana Matiychuk und Serhij Lukanjuk

Zentrum für die Erforschung der Deutschen Kultur – Alexandru Ioan Cuza-Universität Jassy/Iași
Vertreter: Prof. Dr. Andrei Corbea-Hoișie