bewahren

erforschen

vermitteln

 

Am Freitag, den 21. Juni, ist das IKGS geschlossen.

 

Lesung

„wir gingen weil alle gingen“

Der Schriftsteller Thomas Perle im Gespräch mit Dr. Enikő Dácz

Donnerstag, 13. Juni
19.00 Uhr
Moderation und Diskussion: Dr. Enikő Dácz

Haus der Religionsfreiheit
Blvd. 21. Dezember 14
Cluj-Napoca/Klausenburg (Karte, externer Link)
Mehr über Thomas Perle erfahren Sie hier (externer Link).
Plakat zur Lesung als PDF-Datei hier anschauen.

Podiumsdiskussion

„Sprungbrett Dissertation – Karrierewege nach der Promotion”

25. Juni 2019
18:30 Uhr
Fachbereichsbibliothek Geschichtswissenschaften
Universitätsring 1, Stiege 8, 2. Stock
1010 Wien (Karte, externer Link)

Florian Kührer-Wielach, Direktor des Instituts für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas an der LMU München, diskutiert im Rahmen der Verleihung des Grete-Mostny-Dissertationspreises 2019 mit Peter Becker, Studienprogrammleiter Historisch-Kulturwissenschaftliches Doktoratsstudium der Universität Wien, und Dr. Elisabeth Haid, Postdoctoral Researcher, ERC Projekt NEPOSTRANS, Institute of Political History, Budapest.

Anmeldung bis 14. Juni hier (externer Link)
Dteailliertes Programm hier

Lesung und Gespräch

Geschlossene Kirchen/Biserici închise

Lesung und Gespräch mit der rumänischen Autorin Ana Blandiana

2. Juli 2019
20 Uhr
Lyrik Kabinett, Amalienstr. 83 a, 80799 München (Karte)

Eintritt: € 6 bzw. € 8/Mitglieder: freier Eintritt

Maria Herlo, Katharina Kilzer und Horst Samson, die drei Übersetzer von Ana Blandianas jüngstem deutschem Gedichtband Geschlossene Kirchen, der auch die rumänischen Originale enthält, haben überwiegend Texte aus zwei nach 2010 erschienenen Büchern ausgewählt und sie um einige frühere Gedichte ergänzt, die vor 1989 und nach der Revolution publiziert wurden. Die Auswahl führt exemplarisch durch Blandianas visionäre Räume, die mit der Vergangenheit konfrontieren und die individuelle Freiheit erkunden.

Zur Seite des Veranstaltung
Zur Seite des Lyrik Kabinetts

Enikő Dácz ,
Christina Rossi (Hgg.)

Wendemanöver
Beiträge zum Werk Richard Wagners

Florian Kührer-Wielach,
Michaela Nowotnick (Hgg.)

Aus den Giftschränken des Kommunismus

Methodische Fragen zum Umgang mit Überwachungsakten in Zentral- und Südosteuropa

 

 

 

Enikő Dácz,

Christina Rossi (Hgg.)

Wendemanöver

 

Florian Kührer-Wielach,

Michaela Nowotnick (Hgg.)

Aus den Giftschränken des Kommunismus

Wir folgen der großen Erzählung

D as IKGS ist Teil des internationalen wissenschaftlichen und kulturellen Diskurses, kommuniziert in vielen Sprachen und arbeitet in verschiedenen geistes- und kulturwissenschaftlichen Disziplinen. Fächerübergreifendes Arbeiten ist bei uns mehr als nur ein Schlagwort. Historische, literaturwissenschaftliche und sprachwissenschaftliche Forschungsschwerpunkte finden in kulturwissenschaftlichen Fragestellungen eine gemeinsame Basis…

Spiegelungen 1.18

Zeitschrift für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas

Archive in Rumänien (I)

Spiegelungen 2.18

Zeitschrift für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas

Archive in Rumänien (II)

Spiegelungen 1.18

Archive in Rumänien (I)

Aus dem IKGS

Filmvorführung und Gespräch | Hermann Oberth – Flucht aus der Terra

Im Rahmen der Reihe „7Bürgen und 7Bürger in 7 Filmen“ ist Cristian Amzas Dokumentarfilm Hermann Oberth (RO 2017) der letzte, den das Deutsches Kulturforum östliches Europa präsentiert. Die Reise zum Mond beschäftigte Hermann Oberth nicht nur, weil er als Gymnasiast gerne Jules Vernes Romane las. Zeit seines Lebens faszinierte den siebenbürgisch-sächsischen Physiker die Raumfahrt.

mehr lesen

Bericht | „In Archiven schlummert noch vieles“

Die Landsmannschaft der Banater Schwaben berichtet über das Schwerpunktthema „Archive in Rumänien“ der 2018 erschienenen Hefte der IKGS-Zeitschrift „Spiegelungen“.
Nachdem Archive und sammelnde Initiativen in Siebenbürgen sowie zum jüdisch-deutschsprachigen Leben in Rumänien im Heft 1 (2018) der Spiegelungen betrachtet wurden, widmet sich das Heft 2 (2018) Einrichtungen und Initiativen weiteren bestehenden oder einstigen Siedlergruppen wie den Banater Schwaben, den Zipser Deutschen oder jenen aus der Dobrudscha.

mehr lesen

© Yuliia Drahan, CC BY-NC

Markus Winkler

MEDIA BEYOND FRONTIERS

Transnationales Medienprojekt im ukrainisch-moldauischen Grenzzraum

Peter Becher,
Florian Kührer-Wielach (Hgg.)

Zwischen Trauer und Triumph
Das Jahr 1918 in der mitteleuropäischen Literatur

 

 

Markus Winkler

MEDIA BEYOND FRONTIERS

 

 

 

Peter Becher,

Florian Kührer-Wielach (Hgg.)

Zwischen Trauer und Triumph

Szene

Filmvorführung und Gespräch | Hermann Oberth – Flucht aus der Terra

Im Rahmen der Reihe „7Bürgen und 7Bürger in 7 Filmen“ ist Cristian Amzas Dokumentarfilm Hermann Oberth (RO 2017) der letzte, den das Deutsches Kulturforum östliches Europa präsentiert. Die Reise zum Mond beschäftigte Hermann Oberth nicht nur, weil er als Gymnasiast gerne Jules Vernes Romane las. Zeit seines Lebens faszinierte den siebenbürgisch-sächsischen Physiker die Raumfahrt.

mehr lesen

Sommerakademie 2019 in Berlin | Gemeinsames Erbe. Die gegenwärtige Rezeption des deutschen Kulturerbes im östlichen Europa

Schwerpunkt der diesjährigen Sommerakademie liegt auf der aktuellen Rezeption des deutschen Kulturerbes im östlichen Europa. Wie aktuell, öffentlichkeitspräsent und grenzüberschreitend deutsches Kulturerbe ist, zeigt in diesem Jahr das Bauhaus-Jubiläum als nur eines von vielen Beispielen.
Bewerbungsfrist: 30. Juni 2019
Zeit: 25. – 31. August 2019
Ort: Mosse Palais, Voßstr. 22, 10117 Berlin-Mitte (Potsdamer Platz)

mehr lesen