bewahren

erforschen

vermitteln

Vortrag von Tobias Weger (IKGS)

Zwischen Matthias Corvinus und römischer Wölfin.

Geschichtspolitische Kontroversen um das Stadtzentrum von Cluj/Klausenburg/Kolozsvár im 20. Jahrhundert

6. April 2019, 10:50 Uhr
Haus der Kathedrale, Dresden (Karte)

Im Rahmen der Tagung „Provokation der Erinnerung. Denkmalsdebatten vom 19. Jahrhundert bis heute“ des Instituts für Sächsische Geschichte und Volkskunde und des Dresdner Geschichtsvereins in Kooperation mit der Katholischen Akademie des Bistums Dresden-Meißen und dem Kulturamt der Stadt Dresden

Zur Seite des Veranstalters

Podiumsdiskussion mit Angela Ilić (IKGS)

Upside-down and Outside-In: Critical Perspectives on Europe”

4. Mai 2019, 13:30–16:30 Uhr
Hollands College, Pater Damiaanplein 9, 3000 Leuven, Belgien) (Karte)

Im Rahmen des Jubiläums „30th Anniversary Celebrations of the Master of European Studies“ des „Master of European Studies (MAES)“, KU Leuven

Veranstalter: Katholische Universität Löwen (Katholieke Universiteit Leuven), Belgien

Mehr über das Symposium erfahren Sie hier (externer Link).

 

 

Lesung

Kristiane Kondrat liest aus ihrem Roman „Abstufung dreier Nuancen von Grau“

9. Mai 2019, 19 Uhr
Haus des Deutschen Ostens (HDO-Bibliothek), Am Lilienberg 5, München

In Zusammenarbeit mit dem Haus des deutschen Ostens und dem danube books Verlag Ulm

Podiumsdiskussion

Endgültig verlassen und entfremdet?

Musealisierung deutschen und jüdischen Lebens in Rumänien und der südlichen Ukraine nach 1989

9. Mai 2019, 19:30 Uhr
Katholisches Gemeindehaus „Gabriel Henry“, Wagnergasse 30, Jena (Karte)

Teilnehmer der Podiumsdiskussion:
Dr. Cornelia Eisler, Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa, Oldenburg
Claudiu Florian, Rumänisches Kulturinstitut Berlin
Dr. Florian, Kührer-Wielach, IKGS München
Dr. Oxana Matiychuk, Ukrainisch-Deutsche Kulturgesellschaft Czernowitz am Zentrum Gedankendach
Dr. Michaela Nowotnick, Arno Schmidt Stiftung Bargfeld

Im Rahmen des Veranstaltungsprogramms der Projekttage „Wir wohnen Wort an Wort. Banat – Siebenbürgen – Bukowina. Ein Ethnograffitti Südosteuropas“, 8. April bis 10. Mai 2019, Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Zur Seite des Veranstalters

 

Enikő Dácz ,
Christina Rossi (Hgg.)

Wendemanöver
Beiträge zum Werk Richard Wagners

Florian Kührer-Wielach,
Michaela Nowotnick (Hgg.)

Aus den Giftschränken des Kommunismus

Methodische Fragen zum Umgang mit Überwachungsakten in Zentral- und Südosteuropa

 

 

 

Enikő Dácz,

Christina Rossi (Hgg.)

Wendemanöver

 

Florian Kührer-Wielach,

Michaela Nowotnick (Hgg.)

Aus den Giftschränken des Kommunismus

Wir folgen der großen Erzählung

D as IKGS ist Teil des internationalen wissenschaftlichen und kulturellen Diskurses, kommuniziert in vielen Sprachen und arbeitet in verschiedenen geistes- und kulturwissenschaftlichen Disziplinen. Fächerübergreifendes Arbeiten ist bei uns mehr als nur ein Schlagwort. Historische, literaturwissenschaftliche und sprachwissenschaftliche Forschungsschwerpunkte finden in kulturwissenschaftlichen Fragestellungen eine gemeinsame Basis…

Spiegelungen 1.18

Zeitschrift für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas

Archive in Rumänien (I)

Spiegelungen 2.18

Zeitschrift für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas

Archive in Rumänien (II)

Spiegelungen 1.18

Archive in Rumänien (I)

Aus dem IKGS

Bericht | „In Archiven schlummert noch vieles“

Die Landsmannschaft der Banater Schwaben berichtet über das Schwerpunktthema „Archive in Rumänien“ der 2018 erschienenen Hefte der IKGS-Zeitschrift „Spiegelungen“.
Nachdem Archive und sammelnde Initiativen in Siebenbürgen sowie zum jüdisch-deutschsprachigen Leben in Rumänien im Heft 1 (2018) der Spiegelungen betrachtet wurden, widmet sich das Heft 2 (2018) Einrichtungen und Initiativen weiteren bestehenden oder einstigen Siedlergruppen wie den Banater Schwaben, den Zipser Deutschen oder jenen aus der Dobrudscha.

mehr lesen

© Yuliia Drahan, CC BY-NC

Markus Winkler

MEDIA BEYOND FRONTIERS

Transnationales Medienprojekt im ukrainisch-moldauischen Grenzzraum

Peter Becher,
Florian Kührer-Wielach (Hgg.)

Zwischen Trauer und Triumph
Das Jahr 1918 in der mitteleuropäischen Literatur

 

 

Markus Winkler

MEDIA BEYOND FRONTIERS

 

 

 

Peter Becher,

Florian Kührer-Wielach (Hgg.)

Zwischen Trauer und Triumph

Szene

Ausstellung und Projekttage | Wir wohnen Wort an Wort. Banat – Siebenbürgen – Bukowina. Ein Ethnograffitti Südosteuropas

8. April bis 10. Mai 2019: Ausstellung „Wir wohnen Wort an Wort. Banat – Siebenbürgen – Bukowina. Ein Ethnograffitti Südosteuropas“ im Rahmen der Projekttage der Friedrich-Schiller-Universität Jena mit einem vielseitigen Veranstaltungsprogramm: Lesungen, Podiumsdiskussion, Schulführungen, Musikveranstaltung, Party und einem Theatergastspiel.

mehr lesen