bewahren

erforschen

vermitteln

 

Das IKGS bleibt für den Publikumsverkehr bis mindestens 14.2.2021 geschlossen.
Sie erreichen uns innerhalb der Geschäftszeiten telefonisch oder per Mail unter ikgs@ikgs.de.

Online-Lesung

Gabriela Adameșteanu: Verlorener Morgen

Lesung, Diskussion & Publikumsdiskussion (Chat) mit der Schriftstellerin Gabriela Adameșteanu und ihrer Übersetzerin Eva Ruth Wemme
Moderation: Dr. Enikő Dácz (IKGS)

27. Januar 2021, 18:30-20 Uhr (MEZ), (19:30-21 Uhr OEZ)

mehr lesen

Eniko Dácz, Réka Jakabházi (Hgg.)

Literarische Rauminszenierungen in Zentraleuropa
Kronstadt/Brașov/Brassó in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts

John C. Swanson

Fassbare Zugehörigkeit
Deutschsein im Ungarn des 20. Jahrhunderts

 

 

 

Enikő Dácz,

Christina Rossi (Hgg.)

Wendemanöver

 

Florian Kührer-Wielach,

Michaela Nowotnick (Hgg.)

Aus den Giftschränken des Kommunismus

Wir folgen der großen Erzählung

D as IKGS ist Teil des internationalen wissenschaftlichen und kulturellen Diskurses, kommuniziert in vielen Sprachen und arbeitet in verschiedenen geistes- und kulturwissenschaftlichen Disziplinen. Fächerübergreifendes Arbeiten ist bei uns mehr als nur ein Schlagwort. Historische, literaturwissenschaftliche und sprachwissenschaftliche Forschungsschwerpunkte finden in kulturwissenschaftlichen Fragestellungen eine gemeinsame Basis…

Spiegelungen 2.20

Zeitschrift für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas

Konzepte des Kollektiven

Spiegelungen 1.20

Zeitschrift für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas

Ungarndeutsche heute – Sprache und Zugehörig­keit

Spiegelungen 1.18

Archive in Rumänien (I)

Szene

 

 

Markus Winkler

MEDIA BEYOND FRONTIERS

 

 

 

Peter Becher,

Florian Kührer-Wielach (Hgg.)

Zwischen Trauer und Triumph