Stellenausschreibung | Bibliothekarin/Bibliothekar (m/w/d)

 

Das Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas an der Ludwig-Maximilians-Universität München ist eine von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien institutionell geförderten Einrichtung, welche die regionalen Verflechtungen südosteuropäischer und deutscher Kultur und Geschichte erforscht sowie durch Lehre und Fachpublikationen verbreitetIm Fachbereich Bibliothek und Archiv soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle


einer Bibliothekarin/eines Bibliothekars
 (m/w/d)


bef
ristet bis zum 31.12.2023 (Entgeltgruppe 9c, TVöD-Bund, 70 % der regelmäßigen Arbeitszeit) besetzt werden

Link zur pdf-Version der Ausschreibung

 

Ihre Aufgaben: 

  • Betreuung einer wissenschaftlichen Spezialbibliothek und eines Archivs 
  • Erwerbung und Katalogisierung von Print- und E-Medien (Monografien und Fortsetzungswerke sowie Zeitschriften und Zeitungen) nach RDA, darunter auch fremdsprachige Titel aus Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa 
  • inhaltliche Erschließung von Print- und E-Medien 
  • Mitarbeit bei der Einführung eines Lokalsystems 
  • Benutzerbetreuung und Bearbeitung wissenschaftlicher Anfragen, Ausleihe, nationale und internationale Fernleihe, Magazindienst
  • Koordination und Durchführung von Erschließungsprojekten im Archiv (Vor- und Nachlässe, Autorenbibliotheken, Karten, Fotografien)sowie Führung von Zugangs- und Inventarverzeichnissen 
  • Durchführung von Bestandserhaltungsmaßnahmen 
  • Öffentlichkeitsarbeit für Bibliothek und Archiv 
  • Fachliche Betreuung von PraktikantInnen, ehrenamtlichen MitarbeiterInnen und ggf. Projektpersonal in Bibliothek und Archiv 
  • Koordination von Kooperationsprojekten mit Partnereinrichtungen, insbesondere von Digitalisierungsmaßnahmen sowie Einwerbung von Drittmittelprojekten in Zusammenarbeit mit der Bibliotheks- und der Institutsleitung 
  • Vertretung der Bibliotheksleitung 
  • Übernahme von Querschnittsaufgaben 

 

Ihr Profil: 

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium im Bereich Bibliotheks- oder Informationswissenschaft (Bachelor/FH-Diplom) oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Fähigkeiten und nachgewiesene Erfahrungen 
  • Kenntnisse von RDA, GND und bibliothekarischen Metadaten 
  • hohe IT-Affinität und Interesse an aktuellen Entwicklungen, insbesondere im Bereich Digitalisierung 
  • Kenntnisse in der Anwendung integrierter Bibliothekssoftware und der Verbundkatalogisierung 
  • sicherer Umgang mit MS Office 365 
  • hohe Serviceorientierung, GestaltungsmotivationFlexibilität und Belastbarkeit 
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen und Bibliothekstagungen 
  • selbständige, lösungsorientierte Arbeitsweise, Teamfähigkeit und ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein 

 

Darüber hinaus freuen wir uns über folgende Kenntnisse, welche jedoch keine Voraussetzung sind: 

  • Kenntnisse in der archivarischen Erschließung 
  • Kenntnisse archivarischer und bibliothekarischer Bestandserhaltungsmaßnahmen 
  • Kenntnisse in Kalliope und Koha 
  • Lesekenntnisse einer südosteuropäischen Sprache 

 

Wir bieten: 

  • eine intensive Einarbeitung 
  • ein aktives Mitgestalten neuer, innovativer Dienstleistungsangebote und die Möglichkeit zur Verwirklichung eigenverantwortlicher Projekte 
  • Möglichkeit der beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung durch Fortbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten  
  • flexible Arbeitszeitgestaltung und Möglichkeit zur Vier-Tage-Woche  
  • 30 Tage Erholungsurlaub (bezogen auf eine 5-Tage-Woche) 
  • betriebliche Altersvorsorge über den Versorgungsverband bundes- und landesgeförderter Unternehmen (VBLU) 
  • Job-Ticket-Vergünstigung im ÖPNV 

 

Die Beschäftigung erfolgt vorbehaltlich der Bewilligung der Mittel im Bundeshaushalt. 

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse und Beurteilungen, Nachweis über die Erfüllung der formalen Voraussetzungen etc.) sind bis zum 17.1.2021 ausschließlich per E-Mail in einer PDF-Datei zu richten an ikgs@ikgs.de. 

Begrüßt werden auch Bewerbungen von BerufseinsteigerInnen. 

Wir fördern die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern; daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt 

Die Bewerbungen werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens verwendet und nach Abschluss des Verfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. 

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Helene Dorfner unter dorfner@ikgs.de. 

Dr. Florian Kührer-Wielach
Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas
an der Ludwig-Maximilians-Universität München
www.ikgs.de 

Stellenausschreibungen | Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in am Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (BKGE)

 

Das Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (BKGE) schreibt folgende beiden Stellen zum Forschungsthema „Ambivalenzen des Sowjetischen: Diasporanationalitäten zwischen kollektiven Diskriminierungserfahrungen und individueller Normalisierung, 1953-2018“ aus:

  1. wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (Postdoc, 100% TVöD E 13)
  2. wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (Doktorand*in, 65% TVöD E 13)

Ihre vollständigen und aussagefähigen Bewerbungsunterlagen (Zeugnisse, Publikationsverzeichnis etc.) richten Sie bitte bis zum 1.6.2020 vorzugsweise per E-Mail im PDF-Format (in einer Datei, max. 20 MB) an:

Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (BKGE)
PD Dr. Hans-Christian Petersen
Johann-Justus-Weg 147a
D-26127 Oldenburg
hans-christian.petersen@bkge.uni-oldenburg.de

Alle Details zu den Stellenausschreibungen als PDF-Download

Stellenausschreibung | Wiss. Bibliothekarin/Bibliothekar / Leiterin/Leiter der Bibliotheksdienste für die Martin-Opitz-Bibliothek in Herne

 

Die Martin-Opitz-Bibliothek in Herne sucht zum 1. April 2020 eine/einen wiss. Bibliothekarin/Bibliothekaren / Leiterin/Leiter der Bibliotheksdienste. Die Stelle ist unbefristet (39,00 Std./Woche) und wird gemäß der Entgeltgruppe TVöD 13-Bund vergütet, soweit die persönlichen und tariflichen Anforderungen erfüllt sind.

Ihre schriftliche Bewerbung senden Sie bitte bis zum 1. März 2020 an die
Stiftung Martin-Opitz-Bibliothek
Berliner Platz 5
44623 Herne
oder per E-Mail an arkadiusz.danszczyk@herne.de

Telefonische Rückfragen unter 02323/16-2188

Die vollständige Stellenausschreibung finden Sie hier.

Stellenausschreibung | Teilzeitstelle einer/eines Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters

 

Am Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde in Tübingen (Projekt: Reading the Danube) ist ab 1. März 2020 die auf drei Jahre befristete Teilzeitstelle einer/eines Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters (m/w/d; Entgeltgruppe 13 TV-L) mit einem Beschäftigungsumfang von 65 % zu besetzen. Die Stelle ist bis zum 28. Februar 2023 befristet. Die Promotionsstelle ist in dem vom Institut für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien und dem Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde gemeinsam eingeworbenen DACH-Projekt „Reading the Danube. (Trans)national narratives in the 20th and 21st centuries“ angesiedelt. Die Tätigkeit der/des Stelleninhabers/in ist am Tübinger Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde (IdGL) verortet (» weitere Informationen dazu).

Die Stelle bietet die Möglichkeit zur Anfertigung einer Dissertation zum Thema „Danube narratives in the Vojvodina (after 1945)“. Vorausgesetzt werden für die Bewerbung ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Studium (MA) im Fach Kulturwissenschaft/Literaturwissenschaft/ Geschichte/Kulturanthropologie. Erforderlich ist das Interesse für transmediale Zugänge (visuelle Kultur). Erwartet werden zudem gute bis sehr gute Deutsch- und Serbischkenntnisse. Ungarischkenntnisse sind von Vorteil. Die Dissertation wird im Fach Empirische Kulturwissenschaft verfasst, eine Cotutelle mit der Philosophischen Fakultät der Universität Novi Sad ist vorgesehen. Die Einstellung erfolgt auf der Grundlage des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von jungen Wissenschaftlerinnen sind erwünscht.

Nähere Auskünfte zum » Projekt und zur Stelle erhalten Sie von Prof. Dr. Reinhard Johler; E-Mail: reinhard.johler@uni-tuebingen.de Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (Abschlusszeugnis, MA-Arbeit, Empfehlungsschreiben) bis zum 1. Februar 2020 per E-Mail an Herrn Prof. Dr. Reinhard Johler, Ludwig-Uhland-Institut für Empirische Kulturwissenschaft (» weitere Informationen zum Institut)

Stellenausschreibung auf der Seite des Instituts

Stellenausschreibung | Kurator/in Geschichte des östlichen Europas

 

Das Deutsche Auswandererhaus sucht vom 15. Januar 2020 bis zum 30. April 2021 eine/n Kurator/in Geschichte des östlichen Europas.

Das Deutsche Auswandererhaus in Bremerhaven zeigt in seiner Dauerausstellung 300 Jahre Aus- und Einwanderungsgeschichte. Zur Zeit plant das Deutsche Auswandererhaus eine Erneuerung und Erweiterung des Museums.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen die eigenständige Aufbereitung der Themen „Deutsche Siedlungswanderung nach Osteuropa” sowie „Geschichte der Aussiedler und Spätaussiedler” für die neue Dauerausstellung.

Vorrausetzungen (Muss-Kriterien):

  • Promotion in der Geschichte des östlichen Europas
  • Berufserfahrung im Ausstellungsbereich und in der Betreuung eines Sammlungsbereiches
  • Erfahrung in selbständiger Projektarbeit
  • Sprachkenntnisse (C2-Niveau): Englisch sowie mind. eine osteuropäische Sprache wie Rumänisch, Russisch oder Tschechisch

Darüber hinaus sollten Sie verfügen über:

  • Kenntnisse der aktuellen Debatten der Migrationsforschung und der Museologie
  • Kenntnisse in der Durchführung und Dokumentation von Oral-History-Interviews
  • Kontakte zu den betreffenden Communities in Deutschland

Wir bieten:

  • Die Mitarbeit an einer neuen Dauerausstellung zu einem hochaktuellen Thema
  • die spannende Arbeit an einem lebendigen Museum mit internationalem Publikum und einem engagierten Team

Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung bis zum 13. Dezember 2019 an:

Deutsches Auswandererhaus
Meike Behrens
Leitung Personal
Columbusstr. 65
27568 Bremerhaven

Stellenausschreibung als PDF-Datei