Wochenendseminare im Dezember 2021 in der Bildungs- und Begegnungsstätte „Der Heiligenhof“, Bad Kissingen

 

Die Akademie Mitteleuropa e.V. lädt zu zwei Wochenendseminaren in die Bildungs- und Begegnungsstätte „Der Heiligenhof“, Bad Kissingen, ein.

3. bis 5. Dezember 2021
In Zusammenarbeit mit der Partium-Universität Oradea zum Thema „Stadt- und Kulturgeschichte von Großwardein/Oradea/Nagyvara“
Alle Details dazu

10. bis 12. Dezember 2021
In Zusammenarbeit mit dem Bukowina-Institut Augsburg zum Thema „Am Rande der Karpaten. Menschen, Städte, Landschaften“
Alle Details dazu

Wissenschaftliche Tagung „Drei Jahrzehnte Aussiedler- und Minder­heitenpolitik – Eine Erfolgsgeschichte im Fokus“ | 28. Oktober 2021 | online

 

Ziel der Tagung ist eine Bestandsaufnahme der Aussiedler- und Minderheitenpolitik Deutschlands. Dabei werden erreichte Erfolge und aktuelle Entwicklungen herausgearbeitet. Darüber hinaus soll der nationale Blick durch einen europäischen Vergleich mit minderheitenpolitischen Regelungen in anderen Staaten ergänzt werden. Abschließend sollen Perspektiven einer möglichen weitergehenden europäischen Regulierung des Politikfeldes (EU, Europarat, OSZE) diskutiert werden.

Vorgesehen sind dabei Podien zu folgenden Schwerpunkten:

  • Die deutsche Aussiedler- und Minderheitenpolitik – Erfolge und aktuelle Entwicklungen
  • Von Tondern über Eupen nach Bozen – Minderheitenpolitik im europäischen Vergleich
  • Minority Safepack Initiative & Co. – Zur Perspektive einer europäischen Regulierung

Es werden Vertreterinnen und Vertreter von Jugendverbänden eingebunden – zum Beispiel zur Diskussion ihrer Forderungen an die nationale und europäische Ebene oderzu Identitätsfragen: Spielt die Zugehörigkeit zu einer Minderheit für junge Menschen heute noch eine Rolle? Fühlen und identifizieren sie sich noch als Angehörige dieser Minderheit?

Zielgruppe der Veranstaltung sind neben Wissenschaft, Politik und Presse vor allem Studierende, Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler sowie die interessierte Öffentlichkeit. Darüber hinaus werden auch die Botschaften der in den Panels thematisierten Länder gezielt angesprochen. Auch Vertreterinnen und Vertreter sowie Mitglieder von Verbänden und Landsmannschaften und weitere Multiplikatorinnen und Multiplikatoren kommen zu Wort.

Die wissenschaftliche Tagung wird durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat sowie das Nordost-Institut (IKGN e.V.) gefördert.
Sie findet in Kooperation mit dem Bund der Vertriebenen (BdV) statt.

Anmeldung: Jan Roessel, E-Mail: jan.roessel@deutsche-gesellschaft-ev.de

Das detaillierte Programm der Tagung finden Sie hier.
Livestream auf dem YouTube-Kanal der Deutschen Gesellschaft e. V.
Veranstaltungsseite der Tagung

Eine Begegnung mit Alexandra Stahl, Stadtschreiberin in Rijeka, Kulturhauptstadt Europas 2020 | Film, Gespräch und Lesung | 31. August, Potsdam


Fotos: Bilder von den Dreharbeiten in Rijeka und Berlin, © Kulturforum (großes Bild und linkes kleines Bild) und bfg filmproductions (rechtes kleines Bild, Foto: Uwe Fleischer)

 

Das Deutsche Kulturforum östliches Europa in Kooperation mit dem Babelsberger Filmgymnasium Potsdam laden am am 31.08.2021, 19 Uhr zu einer Begegnung mit der Schriftstellerin und Journalistin Alexandra Stahl ein, die das Stadtschreiberstipendium des Kulturforums für die Europäische Kulturhauptstadt Rijeka 2020 erhielt. Gezeigt wird die Filmreportage „Eine Begegnung mit Alexandra Stahl – Stadtschreiberin in Rijeka, Kulturhauptstadt Europas 2020“ (29 Min.) Alexandra Stahl liest aus ihren Rijeka-Aufzeichnungen.

Alle Details und Anmeldung hier.

CfP | 6. Kongress des Mitteleuropäischen Germanistenverband (MGV) an der Universität Olsztyn/Allenstein | 22.-24. September 2022

 

Der ursprünglich für den Herbst 2021 geplante Kongress wird wegen der Pandemie um ein Jahr verschoben. Das Thema lautet “Wende? Wenden!”. Den Organisatoren geht es darum, alle Wende-Erscheinungen und -Auffassungen in den Blick zu nehmen, die – im Sinne einer Zeitenwende – Aufbruch und Neuorientierung verhießen. Dieses Thema wird in den Bereichen Literatur- und Kulturwissenschaft, Linguistik und Fremdsprachendidaktik diskutiert werden.

Alle Details des CfP