Neuerscheinung: Die Brücke aus Papier. Sprachen der Bukowina

 

In elf Sprachen und vier Schriftsystemen erscheint der fünfte Band der Lyrikreihe edition textfluss im danube books Verlag: Der preisgekrönte Gedichtzyklus „Die Brücke aus Papier – Sprachen der Bukowina“ von Lothar Quinkenstein ist eine Hommage an das jüdische Erbe der historischen Kulturregion Bukowina. Herausgegeben wird das Buch von Florian Kührer-Wielach, Direktor des IKGS.

Weitere Informationen und Bestellung

Aus dem IKGS | Neue Rezensionen bei recensio.net erschienen

 

Alle Rezensionen, die in der letzten Ausgabe unserer Institutszeitschrift Spiegelungen – Zeitschrift für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas veröffentlicht wurden, können jetzt online bei recensio.net gelesen werden. Dort sind auch die Rezensionen der Ausgaben 2.18, 1.19 und 2.19 zu finden.

recensio.net, eine europaweit ausgerichtete, mehrsprachige Plattform für Rezensionen, ist ein Projekt der Bayerischen Staatsbibliothek (BSB) München. Das Portal ist dem Open-Access-Gedanken verpflichtet. Alle Inhalte sind dauerhaft kostenfrei zugänglich.

Hier geht es zu den Rezensionen (externer Link)

CfP | „Transnationale Karpaten“ – Spiegelungen 1.21

Panoramaansicht der Karpaten in Rumänien, © Pixabay

 

Das Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas (IKGS) schreibt für den Themenschwerpunkt „Transnationale Karpaten“ in den Spiegelungen 1.21 einen CfP aus.

Interessenten senden bis zum 15. Mai ein Abstract von max. 350 Wörtern an die Herausgeberinnen des Themenschwerpunktes: Raluca Cernahoschi (rcernaho@bates.edu) und Enikő Dácz (dacz@ikgs.de).

Alle Details als PDF-Download
Zur Seite der Spiegelungen

Band II des Wörterbuchs der Banater deutschen Mundarten erschienen

 

Im IKGS Verlag ist im April 2020 Band II des Wörterbuchs der Banater deutschen Mundarten erschienen.

Das in Temesvar/Timișoara durchgeführte und vom IKGS unterstützte Wörterbuchprojekt verfolgt das Ziel, den Sprachschatz einer in unaufhaltsamem Rückgang befindlichen Sprachinsel in seiner lautlichen, grammatischen und bedeutungsmäßigen Eigenart zu erfassen und nach wissenschaftlichen Grundsätzen darzu­stellen. Es unterscheidet sich von den meisten anderen Mundartwörterbüchern dadurch, dass es verschiedene Dialekttypen, wie sie im Banat bis heute nebeneinander bestehen, gemeinsam behandelt. Es gibt Aufschluss über Mundartmischungs- und Ausgleichsprozesse und deren Ergebnisse sowie über die vielfältigen Kontakte der deutschen Bevölkerung zu den anderen Banater Sprachgemeinschaften, die in den deutschen Mundarten ihre Spuren hinterlassen haben.

Diese haben ihrerseits Einfluss auf die regionalen Varietäten der anderen Sprachen ausgeübt, sodass das Wörterbuch auch der rumänischen, ungarischen und serbischen Sprachforschung dienen kann.
Dieser Band kann als gedrucktes Nachschlagewerk bestellt oder als OpenBook im PDF-Format heruntergeladen werden.

Bestell- und Downloadmöglichkeit

Entsäuerte und restaurierte Bücher kehren ins IKGS zurück

Alle Fotos © Tobias Weger

Knapp 1.500 Bücher aus dem Bestand der Bibliothek, die im Rahmen des Projektes „Nimm ihm Saures!“ gereinigt, entsäuert, restauriert oder neu gebunden und schutzverpackt wurden, sind wieder im IKGS eingetroffen. Die Kosten der Maßnahme in Höhe von mehr als 70.000 € wurden über das Sonderprogramm für Bestandserhaltung der Koordinierungsstelle für die Erhaltung des schriftlichen Kulturguts (KEK) finanziert.

#KoordiniertSchützen