Stellenausschreibung | Wiss. Bibliothekarin/Bibliothekar / Leiterin/Leiter der Bibliotheksdienste für die Martin-Opitz-Bibliothek in Herne

 

Die Martin-Opitz-Bibliothek in Herne sucht zum 1. April 2020 eine/einen wiss. Bibliothekarin/Bibliothekaren / Leiterin/Leiter der Bibliotheksdienste. Die Stelle ist unbefristet (39,00 Std./Woche) und wird gemäß der Entgeltgruppe TVöD 13-Bund vergütet, soweit die persönlichen und tariflichen Anforderungen erfüllt sind.

Ihre schriftliche Bewerbung senden Sie bitte bis zum 1. März 2020 an die
Stiftung Martin-Opitz-Bibliothek
Berliner Platz 5
44623 Herne
oder per E-Mail an arkadiusz.danszczyk@herne.de

Telefonische Rückfragen unter 02323/16-2188

Die vollständige Stellenausschreibung finden Sie hier.

Ausschreibung | Schroubek-Fonds Östliches Europa (LMU München)

 

Der Schroubek-Fonds Östliches Europa am Institut für Empirische Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie an der LMU gibt folgende Ausschreibungen bekannt: Stipendien, Georg R. Schroubek-Preis 2020 für Masterarbeiten und Georg R. Schroubek-Dissertationspreis 2020. Der späteste Abgabetermin ist der 15. März 2020.

Bewerbungen richten an:
Prof. Dr. Klaus Roth
Schroubek-Fonds Östliches Europa
Institut für Empirische Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie
Oettingenstraße 67
D – 80538 München
E-Mail: schroubekfonds@vkde.fak12.uni-muenchen.de

 

Detaillierte Informationen zum Förderprogramm

Georg R. Schroubek-Preis 2020 für Masterarbeiten –
Hinweise zu den Themenschwerpunkten des Schroubek-Fonds

Georg R. Schroubek-Preis 2020 für Masterarbeiten –
Weiterführender Link

Georg R. Schroubek Dissertationspreis 2020 –
Hinweise zu den Themenschwerpunkten des Schroubek-Fonds

Georg R. Schroubek Dissertationspreis 2020 –
Weiterführender Link

Stellenausschreibung | Teilzeitstelle einer/eines Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters

 

Am Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde in Tübingen (Projekt: Reading the Danube) ist ab 1. März 2020 die auf drei Jahre befristete Teilzeitstelle einer/eines Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters (m/w/d; Entgeltgruppe 13 TV-L) mit einem Beschäftigungsumfang von 65 % zu besetzen. Die Stelle ist bis zum 28. Februar 2023 befristet. Die Promotionsstelle ist in dem vom Institut für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien und dem Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde gemeinsam eingeworbenen DACH-Projekt „Reading the Danube. (Trans)national narratives in the 20th and 21st centuries“ angesiedelt. Die Tätigkeit der/des Stelleninhabers/in ist am Tübinger Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde (IdGL) verortet (» weitere Informationen dazu).

Die Stelle bietet die Möglichkeit zur Anfertigung einer Dissertation zum Thema „Danube narratives in the Vojvodina (after 1945)“. Vorausgesetzt werden für die Bewerbung ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Studium (MA) im Fach Kulturwissenschaft/Literaturwissenschaft/ Geschichte/Kulturanthropologie. Erforderlich ist das Interesse für transmediale Zugänge (visuelle Kultur). Erwartet werden zudem gute bis sehr gute Deutsch- und Serbischkenntnisse. Ungarischkenntnisse sind von Vorteil. Die Dissertation wird im Fach Empirische Kulturwissenschaft verfasst, eine Cotutelle mit der Philosophischen Fakultät der Universität Novi Sad ist vorgesehen. Die Einstellung erfolgt auf der Grundlage des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von jungen Wissenschaftlerinnen sind erwünscht.

Nähere Auskünfte zum » Projekt und zur Stelle erhalten Sie von Prof. Dr. Reinhard Johler; E-Mail: reinhard.johler@uni-tuebingen.de Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (Abschlusszeugnis, MA-Arbeit, Empfehlungsschreiben) bis zum 1. Februar 2020 per E-Mail an Herrn Prof. Dr. Reinhard Johler, Ludwig-Uhland-Institut für Empirische Kulturwissenschaft (» weitere Informationen zum Institut)

Stellenausschreibung auf der Seite des Instituts