Spendenaktion für die Bukowina /
Donations for Bukovina

„Netzwerk Gedankendach“

Spendenaktion für die Bukowina / Donations for Bukovina

Spendenkonto / donation account:
DE23 7015 0000 0907 2714 07
SSKMDEMMXXX
Stadtsparkasse München

Verwendungszweck / reason for payment:
„Netzwerk Gedankendach“

Spendenbescheinigungen möglich

Hilfsmaßnahmen des „Netzwerk Gedankendach“

Aktueller Spendenstand: 340.701 €

(Stand 26.1.2023)
Bislang eingesetzte Mittel: 249.707 €

In dieser Dokumentation führen wir Kooperationen mit Partnern sowie Spenden von Institutionen und/oder Sammelaktionen auf. Uns ist es jedoch wichtig, auch den vielen privaten, großzügigen Spenderinnen und Spendern, die wir hier nicht namentlich anführen können, zu danken!

18.12.2022 Unser Netzwerk-Mitglied Traian Alamașan (Klausenburg) bringt Generatoren, Heizmittel, Kleidung und Süßigkeiten im Wert von über 6.000 Euro in die Bukowina, wo die Güter Vertretern der Universität Czernowitz übergeben werden.

20.10. | Die Dachrenovierung für die Flüchtlingsunterkunft im Dorf Bila ist abgeschlossen (SZ)

17.10. | Der Schauspieler und Regisseur Christoph Jacobi erreicht mit seinem vom #netzwerkgedankendach unterstützten Hilfstransport Czernowitz

September| Ankauf von Winterkleidung und Unterstützung eines Transports aus Berlin und eines weiteren Transports aus Heilbronn nach Czernowitz.

9.9. | Im Rahmen einer Benefizveranstaltung der VHS Lilienthal werden 1.104,00 Euro für das Netzwerk Gedankendach gespendet. Dr. Oxana Matiychuk führte in die Geschichte und Literatur der Bukowina ein, Die Schauspieler Kathrin Becker und Christoph Jacobi lasen deutschsprachige Literatur aus der Bukowina, zeitgenössische Texte aus der Ukraine sowie Auszüge aus Oxana Matiychuks „Ukrainischem Tagebuch“.

5.9. | Die Carl-Funke-Grundschule in Essen spendet den Erlös einer Hilfsaktion in der Höhe von 6.000 Euro.

17.8. | Ein weiterer Hilfstransport der PH Ludwigsburg mit zwei Transportautos kommt in der Bukowina an. Das #netzwerkgedankendach unterstützt mit Mietauto- und Treibstoffkosten.

16.8. | Spende der Hochschule Kristianstad, Schweden, in Höhe von 1.643 Euro.

August | Unterstützung einer Dachreparatur für eine Flüchtlingsunterkunft in Bila in der Höhe von 14.920 Euro.

20.7. | Spende der Georg Wächter Memorial Foundation, Liechtenstein, in Höhe von 5.037 Euro.

18.–20.7. | IKGS-Direktor Florian Kührer-Wielach besucht Czernowitz und begleitet einen Hilfstransport. Was er dort erfahren und erlebt hat, kann hier nachgelesen und nachgehört werden. 

17.7. | Eine Münchnerin spendet 5 große Kartons mit neuen Haushaltsgegenständen, neuer Bettwäsche und selbstgestrickten Wollschals und Wollsocken. Sie sei hier stellvertretende für viele weitere private Spender:innen von Sachspenden genannt.

15.7. | Der Garchinger Schauspieler Sebastian Hofmüller hat erneut einige Kartons mit medizinischen Hilfsgütern ins IKGS gebracht, die mit dem nächsten Transport in die Bukowina geschickt werden. 

15.7. | Die Benefizlesung „Literatur aus Czernowitz und der Bukowina“ findet in Augsburg statt. Spenden in Höhe von 1.650 Euro gehen an das #netzwerkgedankendach.  

 9.7. | Ein neuer von der #bukowinahilfe unterstützter Hilfstransport (Treibstoff, Wagenmiete) aus Dresden wird im rumänischen Suceava an die Czernowitzer übergeben. 

7.7. | Die Spendengrenze von 250.000 Euro wird überschritten. Bereits über 175.000 Euro sind für Hilfsmaßnahmen verausgabt. 

6.7. |  Das „Serviciul de Ambulanța Județean“ in Iași/Jassy, Rumänien, schickt mit der Unterstützung der #bukowinahilfe (Treibstoff) einen neuen Hilfstransport mit Medikamenten nach Czernowitz. 

2.7. | Auszeichnung für unsere Kollegin Oxana Matiychuk vom Zentrum Gedankendach für ihre „Brückenbauer“-Tätigkeit, die sie im Bayerischen Landtag von der BayernSPD Landtagsfraktion übernimmt; verbunden mit einer Spende von 1.000 Euro. Das IKGS wird von Enikő Dácz vertreten. 

29.6. | Ein in Suceava organisierter Lebensmitteltransport wird zusammen mit über eintausend T-Shirts nach Czernowitz geschickt. 

28.6. | Petro Rychlo spricht im Literaturhaus Stuttgart über „Czernowitz/Tscherniwzi und die Literaturen der Bukowina“, moderiert hat Florian Kührer-Wielach (IKGS). Hier kann man das Gespräch nachhören. 

17.6. | Der Theaterverein Fürth überweist die Spendensumme von 20.000 Euro, die im Rahmen des Benefiz-Abends „Freiheit für die Ukraine! für die Menschen in der Ukraine und unser ‚Zwillingstheater‘ in Czernowitz“ gesammelt wurde. 

7.6. | Ein Hilfstransport mit Lebensmitteln im Wert von ca. 10.000 Euro, der in Kooperation mit der Universität Suceava, Rumänien, zusammengestellt wurde, erreicht Czernowitz. 

29.5 | Im Rahmen einer Benefizveranstaltung der Süddeutsche Zeitung im Lustspielhaus München liest Iris Berben aus dem „Ukrainischen Tagebuch“ unserer Czernowitzer Kollegin Oxana Matiychuk. Es gehen Spenden in Höhe von 2.085 Euro ein. 

17.05. | Spendenmittel in Höhe von 18.709,70 Euro, die im Rahmen des Benefizkonzerts „Give Peace a Chance“ des Theaters Bremen gesammelt wurden, treffen ein. Damit wird die  200.000 Euro-Marke überschritten. 

9.5. | Ein weiterer Hilfstransport geht direkt vom IKGS ab. Beladen wurde er diesmal vor allem mit Büchern, Buntstiften und Spielen, die den Flüchtlingskindern in der Bukowina helfen sollen. Zudem kommen noch Hygieneartikel und kleinere Pakete mit Schlafsäcken, Bettwäschen und anderen nützlichen Produkten für den Alltag, die vom Zentrum Gedankendach in Czernowitz verteilt werden.

2.5. | Ein gemeinsam mit der Hochschule Aalen organisierter Hilfstransport erreicht Czernowitz. Für den gemeinsamen Transport konnte das IKGS mithilfe des immer größer werdenden #netzwerkgedankendach einen Reisebus auf Leerfahrt organisieren. In Klausenburg/Cluj-Napoca wurde mithilfe rumänischer Helfer umgeladen.

2.5. | In Suceava konnten medizinische Produkte für ein Czernowitzer Pflegeheim zugeladen werden, die bei der Firma BestM in Suceava (im Wert von 2005,85 Euro) bestellt und an die Uni Suceava geliefert wurden.

26.4.| Ein von der #bukowinahilfe unterstützter Hilfstransport (Treibstoff, Wagenmiete) aus Dresden wird im rumänischen Vatra Dornei an die Czernowitzer übergeben.

14.4. | 1.000 Handtücher und 1.000 Garnituren neuer Bettwäsche kommen in Czernowitz an. Sie helfen, die Wohnverhältnisse in den für Geflüchtete geöffneten Studentenheimen zu verbessern.

13.4. | Ein Lebensmitteltransport wird nach Czernowitz geschickt, eingekauft wurde in der rumänischen Südbukowina.

6.4. | Dringend benötigte Geräte (Waschmaschinen, elektrische Kochplatten) werden angeschafft, um das Leben in den mit Flüchtlingen belegten Studentenheimen ein wenig zu erleichtern.

03.04. | Eine zweckgebundene Spende von EUR 1.000 wird an den Zoo in Mykolajiw übergeben. 

02.04. | In der Berliner Lettrétage werden im Rahmen einer mehrstündigen Veranstaltung Spenden für die #bukowinahilfe gesammelt. 

31.03. | Der Garchinger Schauspieler Sebastian Hofmüller übergibt im IKGS einige Kartons mit medizinischen und sonstigen Hilfsgütern, die in Garching gesammelt wurden. 

30.03. | Ein Hilfstransport mit Lebensmitteln im Wert von ca. EUR 10.000, der in Kooperation mit dem Serviciul de Ambulanța Județean Iași/Jassy, Rumänien, zusammengestellt wurde, erreicht Czernowitz. 

28.03. | Zwei Tonnen Lebensmittel, besorgt vom Hilfsteam der Universität Suceava in der Südbukowina (Rumänien), erreichen die Nordbukowina. 

28.03. | Vom #netzwerkgedankendach finanziertes Insulin um ca. EUR 10.000 und Lebensmittel um ca. EUR 5.000 erreichen Czernowitz

27.03. | Niederösterreichischer Hilfstransport für das Czernowitzer Kinderspital erreicht sein Ziel – das #netzwerkgedankendach finanziert die Treibstoffkosten (4 Autos)

26.03. | Ein Hilfstransport der PH Ludwigsburg mit drei Transportautos kommt in der Bukowina an. Das #netzwerkgedankendach unterstützt mit zwei Mietautos und den Treibstoffkosten.

13.03. | Die Güter des Berliner Hilfstransports kommen in Czernowitz an

12.03. | Mitfinanzierter Hilfstransport aus Berlin erreicht die ukrainische Grenze 

11.03. | IKGS-Hilfstransport erreicht Czernowitz / auch Bargeld wird übergeben 

11.03. | Spenden an das „Netzwerk Gedankendach“ überschreiten 100.000 Euro 

09.03. | IKGS-Transport mit medizinischen Hilfsgütern und Schlafsäcken verlässt München  

07.03. | 2. Hilfslieferung mit medizinischen Hilfsgütern erreicht Czernowitz  

07.03. | Spenden an das „Netzwerk Gedankendach“ überschreiten 50.000 Euro 

05.03. | 1. Hilfslieferung mit Medikamenten erreicht Czernowitz 

24.02. | Podcast-Reihe „Ukraine Updates“ startet 

24.02. | Einrichtung eines Spendenkontos beim IKGS  


Kooperation


Zentrum Gedankendach, Tscherniwzi (Czernowitz), Ukraine



Universität Ștefan cel Mare, Suceava, Rumänien



Partner


Asociația Ambulanța.Life, Iași


Garmischer Apotheke, Ehrwalder Str. 4a, 81377 München


Heilborn Apotheke, Europaplatz 2, Untergeschoss, 1150 Wien


Weingut Jordan, Simone & Johannes Hiller-Jordan
Groß-Reipersdorf 12, 3741 Pulkau, Österreich


Globale e.V., Am Schwarzen Meer 119, 28205 Bremen


Rotary Club Berlin-Pankow


Loewe Verlag GmbH, Bühlstraße 4, 95463 Bindlach, Tel. 09208 / 51-0, info@loewe-verlag.de


Münchner Lustspielhaus, Occamstrasse 8, 80802 München, Telefon: 089 344974, E-Mail: info@lustspielhaus.de

Medien & Links

Czernowitz 2022. Eine Sommerreise
Florian Kührer-Wielach (IKGS) berichtet von seiner Reise in die Bukowina.
Vier Interviews vertiefen die Reportage:
Podcast #1: Im Gespräch mit Uni-Rektor Roman Petryschyn
Podcast #2: Eine Führung durchs jüdische Museum Czernowitz
Podcast #3: Die Zukunft des Celan-Zentrums und des Meridian-Lyrikfestivals
Interview mit der Kulturpädagogin Olha Poliak über Kunstprojekte mit geflüchteten Jugendlichen: „20 Partisanen für einen gute Zeit in Czernowitz“

In ihrem „Ukrainischen Tagebuch“ in der Süddeutschen Zeitung schildert Dr. Oxana Matiychuk (Zentrum Gedankendach/Universität Czernowitz) die Lage in der Bukowina. Sie berichtet auch über Logistik und Einsatz der Hilfsgüter.

Wie das #netzwerkgedankendach grenzüberschreitend funktioniert, können Sie in dieser schönen Reportage (Deutsche Welle) von Keno Verseck nachlesen.

Lyriker Sebastian Unger über den Krieg und seine Hilfsaktion in Berlin im dlf Kultur 

Informationen für Ankommende (BMI)

Job Aid for Ukrainian Refugees

Host4Ukraine

Sie erzählen vom Krieg – Überblick über die ukrainische Literatur der letzten Jahre 

Hintergründe, Medientipps, Hilfsangebote zur Ukraine (Plattform der Stadtbibliothek München) 

Resources for Academics and Cultural Workers at Risk (University of New Europe) 

Hilfsmaßnahmen im Kulturbereich (Deutscher Kulturrat) 

Read for Peace – Kindergeschichten-Podcast auf Ukrainisch & Russisch 

Saving Ukrainian Cultural Heritage Online (SUCHO) 

UKRAINE-Förderlinie der Ernst von Siemens Kunststiftung 

Offener Brief russischer Wissenschaftler/innen  

Statement on the War in Ukraine by Scholars of Genocide, Nazism and World War II (mitgezeichnet von Florian Kührer-Wielach)  

Aufruf von Mykola Kushnir (Jüdisches Museum Czernowitz)  

Über das Zentrum Gedankendach in Czernowitz

Donauwellen: Ukraine Update

In unserem Podcast lassen wir Menschen in und aus der sowie über die Ukraine zu Wort kommen.

Spotify | Amazon | Apple Podcasts
sowie auf unserem Youtube-Kanal