„Heimat ist der Kilometer Null“

Paul Schuster

„Heimat ist der Kilometer Null“

Paul Schuster

Archiv

Das Archiv des IKGS dokumentiert das Wirken und Schaffen zahlreicher Schriftsteller, Publizisten und Wissenschaftler aus Zentral- und Südosteuropa, insbesondere aus Rumänien, Ungarn und Deutschland. Der Schwerpunkt des Archivs liegt im 20. und 21. Jahrhundert. Es besteht aus ca. 30 Vor- und Nachlässen sowie Materialsammlungen und Fotoarchiven zur südosteuropäischen Geschichte und Literatur. Außerdem pflegt es eine Mikrofilmsammlung (PDF-Datei) zu seltenen deutschsprachigen Periodika aus dem südosteuropäischen Raum.

Einige Bestände sind bereits online in Kalliope erschlossen und können hier (externer Link) eingesehen werden.

Für Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Benutzung
Das Archiv des Instituts für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas ist Wissenschaftlern, Heimatforschern und Interessierten öffentlich zugänglich. Für die Nutzung gelten, soweit vorhanden, die Bestimmungen des Nachlass- bzw. des Vorlassgebers, zudem die Regelungen des Bundesarchivgesetzes.

Anmeldung
Bitte melden Sie Ihren Besuch möglichst eine Woche vorher an. Für die Zulassung zur Benutzung ist ein Benutzungsantrag (PDF-Datei) auszufüllen.

Service
Von den Archivalien können Reproduktionen bestellt werden. Bitte beachten Sie, dass nur Materialien vervielfältigt werden dürfen, die keinen urheberrechtlichen oder persönlichkeitsrechtlichen Schutzfristen unterliegen.

Ihre Ansprechpartnerin
Helene Dorfner, M. A.

E-Mail: archiv@ikgs.de
Tel.: 089/78 06 09 13

Bitte melden Sie Ihren Besuch eine Woche vorher an. Für die Zulassung zur Benutzung ist ein Benutzungsantrag auszufüllen.